Küchenzeilen als praktische Alternative zur Einbauküche

Viele Menschen stehen irgendwann in ihrem Leben einmal vor dem Kauf oder der Planung eines eigenen Wohnzimmers, eines schönen Badezimmers und einer individuellen Küche. Steht das Eigenheim an oder muss die alte Küche aufgrund von Defekten langsam ausziehen, haben Interessierte die Qual der Wahl: eine Einbauküche einsetzen lassen oder doch auf Küchenzeilen zurückgreifen? Die Überlegungen, die dabei eine Rolle spielen, sind vielseitig. Zum Einen ist eine Einbauküche aufgrund des Planungsaufwandes, der Herstellungsdauer und der Lieferung deutlich kostenintensiver. Die Preise können hier sehr einfach und schnell in die mehreren tausende gehen. Sie passt sich gegebenenfalls jedoch auch in eher ungünstige Grundrisse ein, da sie ganz individuell angefertigt werden kann. Auch besondere Wünsche wie außergewöhnliche Schrankkonstruktionen oder unverwechselbare Farben können bei der Planung und Herstellung einer Einbauküche berücksichtigt werden.

Küchenzeilen hingegen sind in aller Regel 2,7 – 2,8m lang. Die Maße sind fix und können nicht verändert werden. Interessierte bekommen sie jedoch problemlos von heute auf morgen in vielen Fachgeschäften oder Möbelhäusern, ohne umfangreiche Planungsgespräche führen zu müssen und ohne Wartezeiten aufgrund der Herstellung und Lieferung in Kauf nehmen zu müssen. Sie sind kostengünstiger und können schon unter tausend Euro gekauft werden.

Dafür bieten sie meist nur die nötigste Ausstattung: Spüle, Ablage, Kühlschrank im Hochschrank und zwei oder drei Herdplatten. Küchenzeilen sind zudem freistehend, sie liegen nicht bündig durch Passleisten an, sondern gewähren immer ein wenig Abstand zwischen Wand und Küchenzeile selbst. Ist also die Entscheidung erst mal gefallen, wäre es bei einer Küchenzeile auch möglich, in einigen Wochen, Monaten oder Jahren die Möbel umzustellen und die Küche praktisch mit.

Küchenzeilen passen außerdem auch in ganz kleine Räume, egal ob Rechteck oder Quadrat, egal ob Dachgeschoss oder nicht. Je nach Lebenssitation kann sich ein Käufer von Küchenzeilen auf sein Mobiliar verlassen – es zieht nötigenfalls mit ihm um, während eine Einbauküche nur in die spezielle Wohnung passt (selten in eine andere). Ein Umzug wäre aufgrund der Maße und des Gewichts auch alleine zu bewerkstelligen, während eine Einbauküche, sollte sie doch in die neue Wohnung passen, nur mit vielen Menschen gewuchtet werden kann, es sei denn, sie wird komplett auseinandergebaut, was sich selten empfiehlt. Küchenzeilen haben also, trotz ihres funktionellen Designs viele Vorteile.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.