Bei der Suche nach der idealen Beleuchtung für die Küche kommen Profi- und Hobbyköche um LED-Lampen heutzutage nicht mehr herum. LEDs bieten gegenüber der herkömmlichen Beleuchtung mit Glühbirnen und Halogenstrahlern einige Vorteile. So hat es sich sicherlich schon überall herumgesprochen, dass LEDs den geringsten Energieverbrauch besitzen. Selbst gegenüber Energiesparlampen sind LED-Lampen klar im Vorteil. Zusätzlich zum sparsamen Stromverbrauch enthalten LEDs auch kein hochgiftiges Quecksilber und sind deshalb auch noch umweltschonender als Energiesparlampen.

LEDs in der Küche
LED-Lampen besitzen aber noch viele andere gute Eigenschaften, die sich gerade in der Küchenbeleuchtung auszahlen könnten, wie beispielsweise die geringe Wärmeentwicklung. Häufig werden gerade unter den Hängeschränken Halogenstrahler verbaut, die sehr viel Hitze abgeben. Hierfür sind wiederum relativ große Gehäuse notwendig, damit nicht irgendwann die Schränke anfangen zu kokeln. Auch ist die Verbrennungsgefahr, gerade beim Lampenwechsel, sehr hoch. Beim Stichwort Lampenwechsel kommt ein weiterer Vorteil der LED-Lampen ins Spiel. Diese brauchen nicht mehr ausgewechselt zu werden, da sie nicht durchbrennen können. Durch eine Lebensdauer von 50.000 bis 100.000 Stunden reduzieren sich auch Wartungskosten und Wartungsaufwand, weshalb sich die LEDs auch an nicht oder nur schwer zugänglichen Stellen einbauen lassen. Durch ihre kleine Bauform und der geringen Einbautiefe ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Da sie zudem stoß- und vibrationsfest sind, lassen sie sich sogar in Fliesenfugen einbauen!

LEDs auch für herkömmliche Lampenfassungen
Eine gute Nachricht für diejenigen, die ihre alte Küche mit neuen Lampen ausstatten wollen ist, dass es mittlerweile auch LED Leuchtmittel gibt, die in herkömmliche Lampenfassungen passen. Die Anschaffungskosten von LEDs sind zwar immer noch vergleichsweise hoch, jedoch rechnen sie sich schnell wieder aufgrund der weggefallenen Wartungskosten. Da das Angebot an LED-Lampen immer größer wird, werden sicherlich auch die Preise in Zukunft allmählich fallen, wie es bei den Energiesparlampen bereits der Fall gewesen ist.