Abzugshauben – So bleiben die Gerüche draußen

Kohldampf, so sagt man, wenn jemand ordentlich Hunger hat. Wenn sich jedoch der Dampf des Kohls während des Kochens buchstäblich in der ganzen Bude ausbreitet, verdirbt das schnell jeglichen Appetit. So schön Kochen ist, die Gerüche sollten möglichst draußen bleiben.

Schon ein ordentliches Indianerzelt hat ein Loch in der Mitte, damit der Rauch des Feuers gut nach oben abziehen kann. Die Abzugshaube über dem Herd folgt dem gleich Prinzip. Dabei lassen sich zwei Systeme unterscheiden:

  1. Abzugshauben, die die Abluft über einen Lüfter in eine nach außen führende Rohrleitung absaugen.
  2. Abzugshauben, die die Abluft ansaugen, durch einen Filter drücken und anschließend der Raumluft wieder zuführen.

Sofern es die baulichen Gegebenheiten zulassen, ist die Absaugung nach außen die unkomplizierteste und wirksamste Methode. Dafür gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, nämlich einen direkten Durchbruch ins Freie oder aber den Anschluß an einen Abluftschornstein. In Neubauten sind entsprechende Durchführungen und Anschlüsse meist schon vorgesehen. In älteren Gebäuden liegen vereinzelt noch ungenutzte Rohre aus der Zeit, als noch mit Holz oder Kohle gekocht wurde und jeder Herd einen Schornsteinanschluß brauchte. Ob alte Schächte für neue Abluftsysteme nutzbar gemacht werden können, sollte ein Fachbetrieb zuvor prüfen.

Eine Abzugshaube sollte nicht nur ihrer Funktion gerecht werden, sondern sie sollte das möglichst auch ohne großes Aufsehen tun. Frühe Modelle entfalteten noch eine verkehrsähnliche Geräuschkulisse, bei der jegliche Unterhaltung zum Scheitern verurteilt war. Mittlerweile gibt es so flüsterleise Aggregate, dass manchmal sogar das Abschalten vergessen wird. Dagegen hilft eine integrierte Abschaltautomatik, die die Lüftungsdauer auf ein vorgegebenes Maximum begrenzt.

„Das Auge ißt mit.“ So lautet eine alte Weisheit, die nicht nur beim Anrichten, sondern schon bei der Zubereitung berücksichtigt werden sollte. Und damit man erkennen kann, ob in Töpfen und Pfannen alles wie geplant gelingt, ist eine gute Beleuchtung unverzichtbar. Die ideale Ausleuchtung erzielt man senkrecht von oben. Die Abzugshaube ist also der beste Platz für eine genau angepaßte Beleuchtung des gesamten Kochfeldes. Darauf sollte bei der Planung von vornherein geachtet werden.

Wichtig für den problemlosen Gebrauch ist die einfache Sauberhaltung der Haube. Moderne Edelstahlhauben sehen nicht nur gut aus, sie lassen sich auch leicht reinigen. Ausgefallenen Designideen steht nichts im Wege, solange sie die Funktion nicht einschränken. Küchen im Landhausstil verfügen oft über Abzugshauben mit umfangreichen Stuckelementen, die manchem Kamin zur Ehre gereichen würden, auch Kupferverkleidungen oder Kachelungen im Delfter Stil sind sehr beliebt. In modern gestalteten Küchen rückt der Herd oft in die Mitte des Raumes, die Abzugshaube hängt entsprechend frei im Zentrum herab. Auch hierfür gibt es eine ungeheure Vielfalt ansprechender Designvarianten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.